Seitenwahl

Aus Schiriwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Seitenwahl ist ein Vorgang, bei dem vor dem Spiel festgelegt wird, welches Tor welcher Mannschaft zugeordnet wird. Die Vorgehensweise der Seitenwahl wird in Regel 8 der Fußballregeln festgelegt.

Die Seitenwahl wird nicht nur vor Beginn des Spiels, sondern gegebenenfalls noch vor Beginn der Verlängerung durchgeführt. Auch vor einem Elfmeterschießen kann eine Seitenwahl zur Bestimmung des Tors, auf das das Elfmeterschießen durchgeführt wird, durchgeführt werden – hier liegt die Entscheidung, ob eine Seitenwahl gemacht wird oder ob der Schiedsrichter das Tor selbständig bestimmt, beim Schiedsrichter. Außerdem wird vor einem Elfmeterschießen ausgelost, welche Mannschaft das Elfmeterschießen beginnt (siehe Elfmeterschießen, Wählmarke).

Ablauf[Bearbeiten]

Die Seitenwahl soll mit Hilfe einer Münze durchgeführt werden. Die meisten Schiedsrichter nutzen hierbei eine Wählmarke. Die Seitenwahl wird in der Regel unmittelbar vor dem Anstoß im Mittelkreis durchgeführt. Dabei sind repräsentativ für die Mannschaft die Spielführer beider Mannschaften anwesend.

Der Gewinner des Münzwurfes entscheidet, auf welches Tor sein Team in der ersten Halbzeit spielen wird. Die andere Mannschaft enthält entsprechend den Anstoß in der ersten Halbzeit. Zu Beginn der zweiten Halbzeit werden die Seiten getauscht, außerdem erhält nun die andere Mannschaft den Anstoß.

Hinweise für die Praxis[Bearbeiten]

Hinweise zur Handhabung und Aufbewahrung der Wählmarke und welche Alternative besteht, wenn die Wählmarke vergessen wurde, findet sich im Artikel Wählmarke.

Manchmal kommt es vor, dass der Sieger der Seitenwahl den Anstoß in der ersten Halbzeit wünscht. Das ist allerdings nicht möglich. Der Sieger der Seitenwahl hat das Tor zu wählen, auf das seine Mannschaft in der ersten Halbzeit spielt, der Verlierer erhält grundsätzlich den Anstoß.